AUSZEICHNUNGEN

Weiter so!

Der Nachwuchsförderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler des Schauspielhauses Hannover wird in zwei Kategorien vergeben: bestes Schauspiel und beste Regie/Kostüm/Bühne.
Ziel ist es, junge Talente, in den ersten fünf Jahren ihrer Berufs- und Bühnenerfahrung für besondere Leistungen auszuzeichnen und zu fördern. 2003 hat die Gesellschaft der Freunde des Schauspielhauses den mit 1.500 € dotierten  Nachwuchsförderpreis erstmals für das beste Schauspiel an Benjamin Höppner und Franziska Henschel, die mittlerweile nicht mehr Mitglied des Ensembles sind,  vergeben. Danach alle zwei Jahre. 2012 wird erstmals der Preis für Regie/Kostüm/Bühne vergeben. Seitdem wird der Preis alternierend jährlich ausgelobt. Neu ist 2012 der Zusatzpreis für herausragendes Engagement für das Teams der Ballhof Café-Soap „Whaaat?!“ Die Jury sind alle Mitglieder der GFS. Weiter so!

 

 

2017

Jonas Steglich

Jonas Steglich erhält den "Weiter so!" Preis 2017. Die Mitglieder der GFS haben ihn für seine Leistung auf der Bühne u. a. als Känguru in den Känguruchroniken ausgezeichnet. Steglich ist seit der Spielzeit 2014/2015 festes Mitglied des Ensembles. Die Auszeichnung überreichte Angelika Nauck, Vorsitzende der GFS, im Anschluss an die letzte Vorstellung von Molières Tartuffe am 19. Mai 2017 auf der Großen Bühne im vollbesetzten Haus.

Foto: Katrin Ribbe

2016

Christopher Rüping, Regisseur

Der diesjährige Preis für die beste Regie geht an Christopher Rüping für die Produktion von „Hiob“ von Joseph Roth. GFS Vorstandsmitglied Ulrike Huy überreicht den Preis an Christopher Rüping an Anschluss an die letzte Hiob-Vorstellung im Schauspielhaus. Alexander Rüping hat in Hannover auch die Regie in dem Stück „23 – nichts ist so wie es scheint“ geführt.

Foto: Lutz Heidenreich

2015

Sarah Franke und Jakob Benkhofer
Die Ensemblemitglieder Sarah Franke und Jakob Benkhofer erhalten den Nachwuchsförderpreis Weiter so. Angelika Nauck, Vorsitzende der GFS, überreicht den beiden Preisträgern die Auszeichnung am Abend des 28. Mai vor ausverkauftem Haus im Anschluss an die Vorstellung von "Maria Stuart", in der Sarah Franke die Titelrolle spielt.

Sarah Franke

Mitglied des Ensembles seit 2013 Zu sehen in Anna Karenina, Vorname, Anadigiding, Kunstfieber u. a. m.


Jakob Benkhofer

Mitglied des Ensembles seit 2012 Zu sehen in Böser Hund, Der Freund krank, Sommernachtstraum, Fabian, Im Westen nichts Neues, Tschik und Fellini, Sommertheater im Hof 2015 u. a. m.


Foto: Katrin Ribbe

2014

Anne-Stine Peters und Hanna Rode
Regisseurin seit 2011/ Kostümbildnerin seit 2013

Anne-Stine Peters und Hanna Rode erhielten für die Produktion „Tschick“ von Wolfgang Herrndorfer 1.500 € von Angelika Nauck und Lars Ole Walburg im Anschluss an die Vorstellung für die beste Regie und das beste Kostüm.


Zusatzpreis: 1.000 € für das Team der Ballhof Café- Soap „Whaaat?!“ unter der Leitung von Silke Janssen und Ingeborg Hoffmann


Foto: Lutz Heidenreich

2013

Lisa Natalie Arnold

(Ensemble2014/2015) bis 2013 zu sehen in FASERLAND, WOYZECK, BÜRGER HABEN KURZE FLIEGEN, VON DEN BEINEN ZU KURZ und MONSTER.


Mitglied des Ensembles seit 2011


Foto: Lutz Heidenreich

2012

Mina Salehpour, Maria Anderski, Jorge Enrique Caro

Regisseurin seit 2010
Ausstatterin für Kostüme seit 2008
Ausstatter für Bühne seit 2009

Nachwuchsförderpreis für beste Regie, bestes Bühnenbild und Kostüme.
Das Team der Produktion „Fatima“ mit Regisseurin Mina Salehpour, Kostümbildnerin Maria Anderski und für die Bühne Jorge Enrique Caro.


Foto: Caro, Maria Anderski, Salehpour (v.l.)/ Lutz Heidenreich

2011

Julia Schmalbrock und Philippe Goos
(Ensemble 2014/2015)

Mitglied des Ensembles seit 2009
Philippe Goos seit 2006


Foto: Lutz Heidenreich

2009

Picco von Groote
Mitglied des Ensembles von 2005 – 2009

2007

Sonja Beißwenger
Mitglied des Ensembles von 2004 – 2009

2005

Katharina Lorenz
Mitglied des Ensembles von 2002 – 2006

2003

Benjamin Höppner und Franziska Henschel
Mitglieder des Ensembles 2000 – 2005

";