GFS-Veranstaltungen für die 2. Hälfte der Spielzeit 2018/2019

„It’s better to burn out than to fade away– Ein Abschied als Aufbruch“. Mit einem wahren Feuerwerk neuer und auch Produktionen aus dem Repertoire startete das Ensemble mit Intendant Lars Ole Walburg in ihre letzte Spielzeit. Abschied und Aufbruch zieht sich auch durch das GFS – Veranstaltungsprogramm. Abschied von vielen Schauspielerinnen und Schauspielern, Regisseurinnen und Regisseuren und wunderbaren Stücken. Besonderer Gast beim Jahresauftaktessen ist Beatrice Frey, Ensemblemitglied seit 2009, mit Auszügen aus Ihrem “Wiener” Abend“. Ein ganz persönlicher Abschied! Sie wird wie viele andere uns liebgewordene Ensemblemitglieder nach Ende der Spielzeit Hannover verlassen und nach Wien gehen. Ein NACHGEFRAGT gibt es mit dem Regisseur und dem Dramaturgen von RÄUBER RATTEN SCHLACHT und als besonderes Bonbon stellt unsere künftige Intendantin Sonja Anders der GFS ihre Pläne für ihre erste Spielzeit in Hannover vor. Turnusmäßig wäre dieses Jahr wieder der „Weiter so!“ Preis für junge Nachwuchsschaupielerinnen und -schauspieler auf dem Programm. Er wird dieses Jahr ausgesetzt, da sich aufgrund des Wechsels nicht genügend Kandidatinnen und Kandidaten für eine sinnvolle Nominierung finden. Er wird 2019 nachgeholt werden, sobald sich das neue Ensemble um Intendantin Sonja Anders aufgestellt hat. Ein Höhepunkt des Programms ist die diesjährige Theaterreise im Mai, die uns nach Osnabrück führt. Im Mai findet auch unsere Mitgliederversammlung. Zu Gast ist Lars Ole Walburg, den wir im Rahmen der Veranstaltung feierlich verabschieden möchten.

Hier geht es zum GFS-Programm 2. Spielzeit 2018/2019, das Sie sich als PDF herunterladen können.

Foto: Beatrice Frey, Schauspielerin mit Musikerin Karoline Steidl © Lutz Heidenreich