Weiter so ! Christopher Rüping erhält den Preis der GFS für den besten Nachwuchsregisseur 2016

Der Regisseur Christopher Rüping, Jahrgang 1985, erhielt von der Gesellschaft der Freunde des hannoverschen Schauspielhauses e.V. (GFS) den Nachwuchsförderpreis 2016 Weiter so . Der mit 1.500 € dotierte Preis wird alle zwei Jahre von den Schauspielhausfreunden im Wechsel mit der Auszeichnung für die beste Nachwuchsschauspielerin und den besten Nachwuchsschauspieler auch an junge Regisseure, Bühnenbildner und Kostümdesigner  vergeben. Die Preisverleihung fand am 10.05.2016 im Anschluss an die letzte Vorstellung von Hiob  statt. Die Inszenierung von Christopher Rüping, am 22.02.2014 hatte sie bereits Premiere, fand auch beim hannoverschen Publikum großen Anklang und wurde insgesamt 25 Mal aufgeführt. Die Schauspielhausfreunde feierten  mit dem Publikum diese höchst gelungene Inszenierung. Schade, dass Hiob nicht mehr gezeigt werden kann, aber eine andere sehenswerte Arbeit von Christopher Rüping wird in die nächste Spielzeit übernommen:  “23 – Nichts ist so wie es scheint”.

Ein wunderbarer Abend – Aufführung und Nachfeier

 

Szene: Ulrike Huy ( GFS ) überreicht Christopher Rüping ( Mitte ) den Nachwuchspreis. Ensemblemitglieder im Hiob von links nach rechts: Catharina Stoyan, Bernd Zander ( Video ), Andreas Grothag, Camill Jammal und Philippe Goos

Foto: Lutz Heidenreich, weitere Fotos s. Galerie: Nachwuchspreise